Schlagwort-Archive: Barmherzigkeit

Was willst Du?

Jona machte sich auf den Weg und ging nach Ninive, wie der Herr es ihm befohlen hatte. Ninive war eine große Stadt vor Gott; man brauchte drei Tage, um sie zu durchqueren. Jona begann, in die Stadt hineinzugehen; er ging einen Tag lang und rief: Noch vierzig Tage, und Ninive ist zerstört!. Und die Leute von Ninive glaubten Gott. Sie riefen ein Fasten aus, und alle, Groß und Klein, zogen Bußgewänder an. Und Gott sah ihr Verhalten; er sah, dass sie umkehrten und sich von ihren bösen Taten abwandten. Da reute Gott das Unheil, das er angedroht hatte, und er führte die Drohung nicht aus. (Jona 3,3-5,10)

Nein, es ist nicht die Geschichte eines überaus erfolgreichen Propheten, die uns hier erzählt wird.
Jona selbst wollte nicht die Bekehrung. Er wollte, dass Ninive in Schutt und Asche gelegt wird.
Im Buch Jona wird dem Leser zunächst einmal einfach der Spiegel vorgehalten.
Hier wird uns der Spiegel vorgehalten!
Was willst Du als Glaubender, als Christ eigentlich?
Willst Du das, was Gott möchte oder hast Du Dir schon lange selbst zurechtgelegt, wie die Welt abzulaufen hat, was richtig ist und was Gott deiner Meinung nach zu tun hat und was nicht.
Im Blick auf das, was Jona eigentlich vorhatte, war seine Mission demnach ein völliger Misserfolg.
Erfolgreich aber war Gott, denn er wollte die Versöhnung mit den Menschen.
Und er hat sie erwirkt, so verständnislos und widerspenstig sich sein Prophet auch angestellt hat.
Welch ein Glück für Jona, dass Gott auch mit ihn barmherzig ist.
Welch ein Glück für unsere Kirche…
Welch ein Glück für einen jeden von uns…

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Was willst Du?

Eingeordnet unter Sonntagsgedanken